Frühstück Muffins (zuckerfrei, glutenfrei) für 1 Person

Heute habe ich mal wieder meine Frühstück Muffins (oder auch Frühstücksmuffins/Breakfast Muffins) für meinen Arbeitstag morgen vorbereitet.

Da ich oft nur für eine oder zwei Personen koche (und backe), wollte ich mein 1 Personen Rezept gerne einmal mit euch teilen, da dies ja eventuell nicht nur mir so geht 🙂

Die Frühstück Muffins sind ganz ohne zusätzlichen Haushaltszucker gesüßt und da ich Haferflocken verwende sind sie auch glutenfrei.

Die Zutaten

  • 1 Banane (ca. 100g bei mir)
  • 40g Hafermehl (oder Haferflocken)
  • 20g Proteinpulver Kokosgeschmack* (oder nochmal 20g Hafermehl)
  • 1 Eiweiß (oder 1 ganzes Ei. Oder einfach weglassen – hält auch so zusammen, wird aber nicht so fuffig)
  • 1 EL (10g) Erdnussmus (gibt es für 2€ bei Rossmann, DM, Müller)
  • 1 TL Backpulver
  • Eventuell Wasser
  • Eventuell Zimt

Die Zubereitung

  1. Die Banane zu Brei zerdrücken
  2. Das Eiweiß aufschlagen bis es etwas steifer wird
  3. Das Proteinpulver mit ca. 100ml Wasser anmischen
  4. Bananenmus, Eiweiß, Proteinpulver, Backpulver und Hafermehl miteinander vermengen – wer möchte kann auch noch einen TL Zimt hinzufügen
  5. Sollte die Masse zu fest sein, gebt einfach noch etwas Wasser hinzu
  6. Die Häfte der Masse auf 2 Muffinförmchen verteilen
  7. Je 1 TL (5g) Erdnussmus pro Muffin hinzufügen
  8. Dann mit der restlichen Masse auffüllen
  9. Bei 180°C Umluft für ca. 20 Minuten backen
  10. Abkühlen lassen und dann für die Arbeit einpacken 🙂

Nährwerte

Für 2 Muffins (mit Eiweiß gebacken):

Kalorien: 396 kcal

F: 8, K: 47, E: 29

Ich nehme immer einen Frühstück Muffin mit zur Arbeit und hebe mir den 2. für den nächsten Tag auf. Da die Frühstück Muffins aber recht gesund sind, kann man auch mal 2 auf einmal essen :). Sie halten sich im Kühlschrank ohne Probleme für 3 Tage und können auch eingefroren werden.

Weitere Frühstücksideen findet ihr auch hier auf meinem Pinterest Board

* Werbung da Markennennung. Affiliate Link.

** Ich benutze ein veganes Proteinpulver, da ich mich die meiste Zeit vegetarisch ernähre und auch laktose nicht gut vertrage. Zudem hilft mir das Pulver mehr Protein in meine Ernährung zu integrieren.